Ihr Wägetechnik-Glossar

Silowaagen

Silowaagen dienen der Gewichtsbestimmung und Verbrauchskontrolle von Silo-Inhalten – wie Getreide, Futter, Holzpellets, Granulaten oder Zement. Silowaagen bestehen aus Wägezellen und Wägeterminals bzw. Waagenanzeigen. Neben der Gewichtsanzeige bieten moderne Wägeterminals Steuerungsfunktionen. So wird der Bedienaufwand auf ein Minimum reduziert. Silowaagen helfen dabei den aktuellen Bestand der Inhaltsstoffe zu registrieren und deren Entnahme und Zunahme zu steuern. So tragen Silowaagen dazu bei, Befüllungs-, Produktions- und Arbeitsprozesse zu steuern und zu vereinfachen. Die Wägeelektronik von Silowaagen sollte robust und langlebig sein – auch in staubigen und verschmutzen Umgebungen muss die Silowaage einwandfrei funktionieren. Silowaagen gehören zur Kategorie der

Abfüll- und Dosierwaagen

.

Ihr Wissen ist gefragt. Helfen Sie uns das Wägetechnik-Glossar zu erweitern - von Buchstabe A - Z. Kontaktieren Sie SysTec.