Ihr Webbrowser ist veraltet, dies kann zu Darstellungsfehlern auf der Webseite führen.
your webbrowser is outdated, update for full website experience.
SysTec GmbH - Firmenlogo

Wägeterminals für den Waagen- und Anlagenbau

IT2000M

Wäge-/Dosiermodul für Hutschienen-Montage


Seitenansicht (montiert auf Hutschiene)

Frontansicht

Blackbox

Einsatz Wägemodul IT2000M

Das Wägemodul IT2000M ist vorgesehen zur hochgenauen eichfähigen Gewichtsermittlung und Dosierung an allen Waagen mit Analog-DMS-Wägezellen (z.B.: Silo-, Behälter oder Absack-Waagen).
Das modulare IT2000M ist immer mit Waagen-Anschluss, Ethernet/Modbus TCP- und USB-Schnittstelle ausgestattet.

Als Einsteckmodule stehen zur Verfügung:
  • ProfiNet
  • Profibus DP
  • serielle Schnittstelle (RS232, RS485, 20mA)
  • Analog-Eingang
  • Analog-Ausgang
  • Impulseingang
  • bis zu 14 digitale 24VDC-Ein-/Ausgänge

Gewichtswert und Statusinformationen der Waage werden kontinuierlich über die Netzwerk-/Feldbus-Schnittstelle an die angeschlossene SPS oder das Leitsystem übertragen (z.B: SIEMENS S7 oder PCS7).
Eine im IT2000M enthaltene Dosierfunktion mit Materialfluss- und Toleranzkontrolle kann über die Netzwerk-/Feldbus-Schnittstelle parametriert und gestartet werden.
Die integrierte Anzeige und Tastatur ermöglichen die Kontrolle des Gewichtes sowie die Waagen-Kalibrierung vor Ort ohne zusätzliche Hilfsmittel.
Optional steht ein Anzeige-/Tastatur-Modul zum Einbau in die Schaltschranktür zur Verfügung.
Die einfache Montage auf Hutschiene, Kabel-Anschluss über steckbare Klemmen sowie die Klartext-geführte Kalibrierung mit oder ohne Gewichte reduzieren die Inbetriebnahmezeit.

Wäge-Elektronik

Integrierter werksnormierter Messverstärker zum Anschluss von bis zu 8 DMS-Wägezellen (350 Ohm), 4- und 6-Leiter-Technik.
Auflösung 30.000d, interne Auflösung 524.000d, eichfähige Auflösung 10.000d bei max. 80% Vorlast. Empfindlichkeit 0,33 μV/e, Messwertrate 50-800 gefilterte Messwerte / Sekunde.
Kalibrierung als Einbereichs- oder Mehrbereichs-Waage. Linearisierung möglich.

Sicherheit

Daten netzausfallsicher gespeichert, Passwort-Schutz, Verriegelung der Kalibrierdaten über Schalter, bei nicht eichpflichtigen Systemen schneller Austausch ohne Neu-Kalibrierung möglich.
Interner eichfähiger Gewichtsspeicher zur Speicherung der letzten 120.000 Wägungen.

Datenworte an SPS/Leitsystem

  • Waagen-Status, Brutto- und Netto-Gewicht
  • Dosier-Fertigmeldung, Dosier-Istwert, optimierter Dosier-Vorhaltwert
  • E/A-Status, Service-/Kalibrierdaten.


Datenworte von SPS/Leitsystem

  • Nullstellen, Tara-Ausgleich, Festwert-Tarierung
  • Start Dosierung mit Vorgabe Sollwert, Vorhalt und Toleranz (Befüllung oder Entnahme)
  • Waage entleeren
  • Lesen digitaler Eingang, Setzen digitaler Ausgang.

Anzeige und Bedienung

Klartextanzeige mit Hintergrund-Beleuchtung zur Anzeige des Gewichtswertes (6-stellig, Zeichenhöhe 15 mm) und des Waagen-Status (z.B. Waage tariert / unter Null / in Überlast).
Maximal 3 weitere Anzeigezeilen (20-stellig, Zeichenhöhe 4 mm).
Info-Taste zur Anzeige von Feldbus Ein-/Ausgangs-Datenworten.
Weitere Tasten für Nullstellung, Tarierung sowie Konfiguration und Kalibrierung.

Bauformen

  • Kompaktes Edelstahl-Gehäuse mit Anzeige- und Bedienelementen für Hutschienen-Montage, vibrations-unempfindlich, Schutzart IP20, Klemmen-Anschlüsse unten
  • Aufgelöste Bauform bestehend aus Blackbox (Edelstahl) für Hutschienen-Montage sowie separater Bedieneinheit (Edelstahl) zum Einbau in die Schaltschranktür, Schutzart Blackbox IP20, Schutzart Bedieneinheit Front IP69K.


Anschlusswerte

Versorgungsspannung:12–30VDC
Leistungsaufnahme: max. 17 W

Betriebstemperatur

– 10 bis + 40°C bei 95% rel. Luftfeuchte, nicht kondensierend.

Optionen

  • Schirmschiene zum Auflegen der Kabelabschirmungen
  • Einsteckkarten zum Anschluss an Profinet oder Profibus DP
  • Einsteckkarte mit 8 digitalen Eingängen (24V, 7 mA, optoisoliert) und 8 digitalen Ausgängen (24V, 500 mA, optoisoliert, kurzschlussfest)
  • Einsteckkarte mit 2 digitalen Eingängen (24V, 7 mA, optoisoliert) sowie
    • einem Steckplatz für ein serielles Schnittstellen-Modul (SIM)
    • zwei Steckplätzen für digitale E/A-Module (PIM500) oder analoge E/A-Module (DAU15, ADI)
  • Serielle Schnittstellen-Module: SIM-RS232, SIM-RS485, SIM-20mA
  • Digitales E/A-Modul: PIM500 mit 2 digitalen Eingängen (24V, 7 mA, optoisoliert) und 2 digitalen Ausgängen (24V, 500 mA, optoisoliert, kurzschlussfest)
  • Analog-Eingangs-Modul: ADI (0/4-20mA bzw. 0/2-10V, optoisoliert, Auflösung 15 Bit)
  • Analog-Ausgangs-Modul: DAU15 (0/4-20mA bzw. 0/2-10V, optoisoliert, Auflösung 15 Bit)
  • 2-Kanal-Impuls-Zähler-Modul: DUAL-ISM
  • Zenerbarrieren zum Anschluss von Exi-Wägezellen (max. 15.000d, 3.000d eichfähig).


© 2017 SysTec GmbH